Ärztliche Untersuchung – Bin ich gesund?

Neben den ganzen Unterlagen vom Amt, der Kirche und der Krankenkasse will mein Arbeitgeber auch eine Bescheinigung meines Hausarztes, dass er mich körperlich und psychisch für den Krankenpflegeberuf geeignet hält. Ein Vordruck für diese ärztliche Untersuchung lag dem Schreiben bei, einen Termin beim Arzt habe ich gemacht. Also dann mal los. Da ich es nicht besonders weit habe, mache ich mich erst kurz vor dem Termin auf den Weg. Kurz angemeldet, noch einen Moment...
weiterlesen »

Führungszeugnis – Ein Krampf!

Da man offenbar wenig Wert darauf legt, sozial und juristisch inkompatible Menschen zu Gesundheits- und Krankenpflegern auszubilden, was ich im Übrigen begrüße, gehört zu den Unterlagen, die der Arbeitgeber von mir haben möchte, ein polizeiliches Führungszeugnis im Original, maximal 3 Monate alt. Klingt zunächst einmal nach einer lösbaren Aufgabe. Der Name lässt darauf schließen, dass ein solches Schreiben bei der Polizei zu bekommen ist. Weit gefehlt! Das war zwar nach meinen Informationen früher mal...
weiterlesen »

Zusage – jetzt auch schriftlich

Nachdem ich bei dem Vorstellungsgespräch bereits eine vorläufige, müdliche Zusage bekommen habe, kam nun endlich auch etwas Schriftliches. Und darüber bin ich froh. Ich bin zwar Optimist, aber dennoch glaube ich manche Sachen dann doch erst, wenn ich sie sehe. Was mich jedoch nicht davon abgehalten hat, gleich mal beim Amt Bescheid zu geben, damit die mich zumindest in Ruhe lassen und mich nicht dazu auffordern, denen ständig offenzulegen, was ich alles mache, um...
weiterlesen »